365 Tage ohne – Schlechtes Gewissen?

Mein Wochen Update zu Woche 11 startet wieder mit einer Frage.

Muss man ein schlechtes Gewissen haben, wenn man Kleidung kauft?

Grundsätzlich würde ich sagen: NEIN, man muss kein schlechtes Gewissen! Denn es geht ja mehr darum, dass man durch diese Challenge danach bewusster einkauft und sich Gedanken macht. Früher bin ich immer einfach in einen Laden gegangen und habe irgendetwas gekauft. Dabei war es wirklich egal, ob ich brauchte oder nicht. Ich habe es gekauft und dann lag es in meinem Schrank. Sogar jetzt liegen in meinem Schrank Kleidungsstücke, die ich noch nie getragen habe.

Durch diese Challenge möchte ich nicht erreichen, dass alle ihr Leben lang keine Kleidung mehr kaufen oder ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie Kleidung kaufen. Es geht um das bewusstere Einkaufen und den besseren Umgang mit dem was man kauft.

Mittlerweile schlägt das bei mir, auch schon auf andere Bereiche über.

Hier mein Vlog zu Woche 11

Verlinke Deinen Beitrag

 Loading InLinkz ...

Trackbacks/Pingbacks

  1. 365 Tage ohne – Woche 11 – Große Pläne | anders ist auch gut - 5. Juli 2016

    […] PiexSu […]

Schreibe einen Kommentar