Balloondress – Herbstgarderobe aufstocken

So langsam werden die Tage wieder kürzer. Morgens ist es jetzt schon dunkel wenn ich aufstehe und die Nächte werden wieder kühler. Da kommt man nicht umhin die Herbstgarderobe wieder fit zu machen und sich einen Überblick zu verschaffen, was noch da ist und war noch fehlt.

Dabei ist mir ein Kleid in die Hände gefallen, dass ich im Frühjahr für einen anderen Anlass genäht habe, dass könnte im Herbst mit Strumpfhose und Longsleeve einen tollen Begleiter darstellt. Auch wenn das Kleid noch sehr jung ist, weckt es bei mir viele positive Erinnerungen. Wenn auch die Fotos nicht danach aussehen. Diese Version des Balloondress wird mein neuer Herbstbegleiter.

Das Schnittmuster

Das Schnittmuster BALLOON.dress von Leni Pepunkt reiht sich in die wunderbaren Anfängerschnittmuster von ihr mit ein. Es ist mit wenigen Vorkenntnissen möglich dieses Kleid zu nähen. Die Erklärungen sind mit Bildern ergänzt und ermöglichen so ein wirklich einfaches gut unterstütztes Nähen.

Mein Balloondress

Nach dem Drucken und Zuschneiden des Schnittmusters und dem Zuschneiden der Teile, habe ich fast alle Nähte mit der Overlock genäht. Daher war das Kleid auch in Windeseile fertig. Eine Alternative zur Overlock ist immer ein elastischer Stich an einer normalen Nähmaschine.

Um bei dem vielen schwarz einen kleinen Kontrast zu setzten, habe ich das Lätzchen,…

Ballondress

…die Ärmelbündchen…

Ballondress

…und den unteren Saum aus einem schwarzen Jersey mit weißen Punkten genäht.

Ballondress

Durch die Kellerfalte vorn fällt es sehr schön und trägt auch bei ein paar Pfunden mehr auf den Rippen nicht zu sehr auf. Was aber auch an dem vielen schwarz liegen könnte.

Zurück zu Rums.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar