Chloe – Eine Hose teilt die Nähwelt

Es gibt ja wirklich wirklich viele eBooks. Es gibt gute und es gibt auch schlechte. Es gibt Einheitsbrei und es gibt Schnitt, die aus der Reihe tanzen.
Chloe tanzt da glaube ich ganz gewaltig und das nicht leise.

Hosenschnittmuster

Hosen sind, egal wie, immer ein schweres Thema. Hosen kaufen war bei mir immer grausam. Da ich, mit 1,80 m (davon gut ein Meter Bein), für eine Frau wirklich nicht klein bin, war das immer mein Problem-Kleidungsstück.
Grundsätzlich waren Hosen mir immer zu kurz und früher habe ich häufig „Hochwasser“ getragen, wie man in Norddeutschland liebevoll sagt. Dann kam irgendwann die Länge „Superlong“ und meine Hochwasser-Zeit war vorbei. Zum Glück!

Lustiger Weise hat meine Mutter mich meistens zu meinem Hosenkauf begleitet, einer musste mir ja sagen ob das Ding sitzt. Was mich aber im Vergleich dazu wundert, ist die Tatsache, dass wir bei jedem Kauf zwar auf den Sitz geachtet haben, zusammen mit der Verkäuferin, aber nie bis ins Detail jedes Fältchen analysiert wurde.

In der Nähwelt ist das etwas ganz anderes. Da steht man oder sitzt man auf einem Foto und es gibt immer ein paar die ganz genau zu wissen glauben das ein Fältchen da nicht hin gehört. „Der Schnitt scheint insgesamt von der Schnittkurve her nicht optimal zu sein…“ Achso? Hm…na dann…du musst es ja wissen? Was machst du noch gleich?

Fältchen im Schritt können, beiläufig erwähnt, viele Ursachen habe. Neben „nicht an die eigene Figur angepasst, weil nicht Standardmaße“, wären da noch das Bein steht etwas nach vorne, eben habe ich noch mal kurz gesessen, der Oberkörper ist etwas verdreht und ich habe meine Hand in der Tasche ganz weit vorne.

Dazu kann ich nur sagen, ich bin zufrieden mit den Ergebnissen des Probenähens. Die Mädels waren toll und die Hosen sind sehr schön geworden! Wir haben zusammen angepasst und es wurde viel gelacht, es gab kein gezicke und es hat Spaß gemacht! Im übrigen gibt es nie gezicke in meinen Probenähteams.

Dazu fällt mir auch nur noch ein: #NUNL !

Chloe anpassen

Eben genau weil ein Körper nicht dem Standard entspricht, habe ich bei Chloe eine Anleitung zur Anpassung beiugefügt. Mit Tipps, Hinweisen und Hilfen wie Du den Schnitt an Deinen Körper anpassen kannst. Dazu kommt, dass ich versuche Dir immer zur Seite zu stehen, wenn etwas mal nicht so klappt wie es soll. Ich werde niemanden anschreiben, wenn das Ergebnis nicht meinen Vorstellungen entspricht, aber ich werde jedem helfen der um Hilfe bittet!

Heute möchte ich Dir am RUMs-Tag meine zweite Chloe zeigen.
Und ja, sie hat Falten am Schritt, am Bein, am Arsch. Warum?
Weil ich zu einem großen Teil eigentlich noch gar nicht auf hohen Schuhen stehen sollte, wegen meines Kreuzbandrisses, und zum anderen Teil, weil ich ein mich bewegender Mensch bin.
Ich trage eine Bauchweghose unter meiner Chloe, weil ich mich für mein Bäuchlein schäme und gerade alles dafür tue es zu reduzieren. Diese Bauchweghose scheint etwas durch und fungiert als „Kleber“ zwischen der Hose und mir, sprich sie zieht die Hose gerne hoch.
Das kennen doch sicher viele von Euch, oder!?

Heute ist es etwas länger und etwas unverblümter  geworden, aber das sind alles Dinge, die ich gerne einmal los werden wollte und ich hoffe ich trete Dir, der die Hose gefällt, nicht auf die Füße! Denn wenn Du hier bist und bis hier her gelesen hast, ticken wir beide ziemlich gleich und ich würde mich über einen Kommentar von dir wirklich freuen.

Persönlich habe ich nur positives Feedback erhalten und freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar zu den Bilder die mit oder durch Chloe entstanden sind! Das Negative haben die meisten sich nicht getraut mir persönlich zusagen. Sei es drum.

Ich werbe gerne mit den Bildern vom Probenähen, denn sie zeigen ehrliche Hosen von tollen Frauen und keine gephotoshopten Bilder in unmöglichen Posen!

Liebe Grüße

Kristin

Culotte Chloe Stoff 01

Culotte Chloe Stoff 02

Culotte Chloe Stoff 03

Culotte Chloe Stoff 04

Culotte Chloe Stoff 06

, , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar