Lady Rockers – Rot-weiß gestreift geht doch eigentlich immer

Es gibt bisher wirklich wenig Schnittmuster, die ich zweimal genäht habe. Aber die
Lady Rockers von Mamahoch2 gehört dazu. Basic Shirts kann man schließlich nicht genug haben. Farblich habe ich mich schon mal an diesen Stoff getraut, mit einem Kimono Tee, und bin davon begeistert.

Ich traue mich ja farblich nicht wirklich viel. Da beneide ich die eine oder andere doch schon sehr.

Das Schnittmuster

Das Schnittmuster ist, wie oben schön erwähnt, das Shirt Lady Rockers von Mamahoch2. Es ist ein kostenloses Schnittmuster für ein Basic Shirt und kann in zwei verschiedenen Versionen genäht werden. Zum einen mit einem geteilten Vorderteil, was ich bereits hier in meiner roten Version mit weißen Punkten genäht habe, oder ganz schlicht mit einfachem Vorderteil. Das einfache Vorderteil habe ich bei dem heutigen Shirt verwendet.

Der Stoff

Der Stoff ist der Jerseystoff „Jersey Drop Stripes 8“ von stoffe.de. Es ist ein nicht allzu schwerer Jersey, der sich angenehm tragen lässt. Beim Vernähen ich teilweise Mühe, da er sich stark eingerollt hat. Was dazu geführt hat, dass die Streifen an der Seite nicht perfekt aufeinandertreffen. Doch nach dem dritten Mal Auftrennen habe ich mich damit abgefunden.

Rot-weiß gestreifte Lady Rockers

So, nun will ich mal nicht lange um den heißen Brei reden und Euch ein paar Bilder zeigen. Da ich Bündchen liebe, habe ich sowohl an den Ärmeln, als auch am Saum ein Bündchen aus dem gleichen Stoff angenäht.

Piexsu Lady Rockers

Piexsu Lady Rockers

Piexsu Lady Rockers

Ich wünsche Euch allen einen schönen RUMS-Tag und würde mich freuen, wenn wir uns Sonntag hier wieder sehen. Dann gibt es nämlich das nächste Videotutorial über das Nähen eines Muschelsaums, wie ich ihn bei diesem Cardigan genäht habe. Um kein Video zu verpassen könnt ihr auch meinen YouTube Kanal abonieren.

Liebe Grüße

Kristin

 

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar